Versionsvergleich

Damit wir unterschiedliche Bedürfnisse abdecken können, bieten wir mehrere Versionen der iPad-Vertriebs-App an. Diese Versionen passen auf unterschiedlichste Vertriebsorganisationen, Vertriebsprozesse und Vertriebsteams, vom kleinen lokal agierenden bis großen weltweiten Vertriebsteams.
Lassen Sie sich überzeugen von unseren den Leistungen – und den Preisen!

 

Standard Erweitert Professional
Features
iPad-App
AppStore-Download
Branding: eigene App, Logo, Impressum
– und mehr –
Firmeneigener AppStore 1) optional optional optional
Firmenpräsentation (bis zu 12 Seiten)
Mehrsprachigkeit der gesamten iPad-App
iPad-App Modul Produktkatalog
Maximale Anzahl Produkte 1000 unlimitiert
Produktdaten offline verfügbar
Produkt-Bilddaten offline verfügbar
Manuelle Produktaktualisierung  
iPad-App Modul Dokumenten-Anzeige
iBooks-ähnliche Anzeige
Mehrere Regale
PDF-Dokumente
Dokumente offline verfügbar
Aktualisierung nach Bedarf
Vertriebs-App-Service
Hosted Solution / Cloud Service
Produkt-Informations-System
PIM zur Produktpflege auf Wunsch auf Wunsch
Import aus bestehendem PIM auf Wunsch auf Wunsch
BMECat-Schnittstelle 2) optional
Dokument-Management
Benutzergruppen (z.B. für Abteilungen)
Dokumentgruppen (z.B. Preislisten, Kataloge,
Flyer, Handbücher)
Leseberechtigungen einstellbar
Berechtigung zum Email-Versand einstellbar
Anzahl Administratoren zur Dokumentverwaltung 1 1 1
5 weitere Administratoren zur Dokumentverwaltung 3) optional optional
Maximale Anzahl Dokumente 50 200 unlimitiert
zusätzliches Dokumentenkontingent für
200 Dokumente 4)
optional optional optional

 

Welche dieser Version in Ihr Budget passt, können Sie auf der Seite Preise entnehmen.

 

Anmerkungen
1) Wir empfehlen einen firmeneigenen AppStore, wenn die App nicht öffentlich im AppStore zur Verfügung stehen soll.
2) Mit der BMECat-Schnittelle können Produktdaten sehr einfach in das PIM importiert werden und stehen auf dem iPad zur Verfügung.
Es ist nur das Template zur Anzeige der Produktdaten zu modifizieren.
3) Die Einrichtung mehrerer Administratoren kann für unterschiedliche Verantwortungsbereiche (z.B. Berechtigungen für Dokumentkategorien) sinnvoll sein.
4) Beim Dokumentenkontingent sind mehrsprachige Dokumente jeweils als einzelne Dokumente zu berücksichtigen.

 

 

Top